Saison 2017/2018

12.11.2017

männliche E-Jugend

Heute reisten wir zum Turnier nach Nienburg. Leider ist der Garbsener SC nicht angetreten und wir absolvierten lediglich drei Spiele (dafür wurde die Spielzeit aber auf jeweils 20 Minuten erhöht).


Im ersten Spiel ging es gegen die HSG Loccum/Stolzenau. Dieses mal wenigstens mit 7 angereist, mussten wir uns vor Spielbeginn einige „dumme“ Sprüche anhören, wie z. B. „oh die sind aber winzig“, „das Trikot ist ja ein Kleid“ usw. Gemeint war Islam der heute sein erstes Spiel absolvierte. Aber als das Spiel begann waren die Loccumer ziemlich schnell sehr leise. Immer wieder schlug der Ball in ihrem Tor ein. Häufig kamen sie gerade mal bis zur Mittellinie und schwups war der Ball schon wieder weg. Viele verschiedene Torschützen und eine super Abwehrleistung brachte uns am Ende ein 2:18 ein. Super gemacht Jungs.

 

Im zweiten Spiel ging es gegen den RSV Seelze. Nun wurde es etwas schwieriger. Die Abwehr musste mehr sich schon ganz schön anstrengen. Zum Glück hatten wir Henning im Tor, der schlimmeres verhinderte. Auch der Seelzer Torwart war stärker, da musste man schon genauer zielen und in die Ecken werfen. Aber dennoch am Ende gewannen wir auch hier mit 7:4.

 

Im letzten Spiel folgte mit der HSG Nienburg II der schwerste Gegner auf diesem Turnier. Das gesamte Spiel verlief sehr ausgeglichen. Beide Teams kämpften um jeden Ball. Aber unsere Chancenverwertung war in diesem Spiel nicht so gut. Immer wieder krachte der Ball an Pfosten oder Latte…wollte einfach nicht rein gehen. Erst kurz vor Schluss schafften wir uns abzusetzen und gewann knapp aber verdient 11:9

 

Wieder einmal ganz prima gespielt. Weiter so.

 

Mit dabei waren: Adrian, Ben, Elias, Florian, Henning, Islam, Julian, Lukas, Moritz

11.11.2017

weibliche B-Jugend

Auch die B-Jugend musste heute gegen die Nordstars in eigener Halle antreten. Die Prognosen standen gut…alle Spielerinnen an Bord…und lt. Tabelle ein Sieg möglich.

Jule legte los und brachte uns in Führung (1:0, 2:1), doch die Gäste glichen aus (2:2). So richtig konnten wir uns zunächst nicht absetzen (4:2, 5:4, 7:6), den Kreisläufer hatten wir nicht wirklich unter Kontrolle, auch klappte das Umschalten von Angriff auf Abwehr nicht gut. Die Chancenverwertung, sofern man sie denn bemerkte, waren zu schwach. Einfach viel zu wenig geworfene Tore… Nach einer Auszeit (19. Minute) wurde es etwas besser und wir gingen 10:6 in Führung und bauten sie bis zur Pause weiter aus (12:7), natürlich auch dank Caro im Tor, die mit einigen Paraden glänzte.
In die zweite Hälfte starteten wir gut (14:7, 16:8). Ab der 43. Minute drehte Jule noch einmal auf und traf innerhalb von 6 Minuten vier mal, neben Lisa am Kreis. Dadurch gewannen wir am Ende verdient 22:12. Insgesamt eine gute Mannschaftsleistung.

 

Mit dabei waren:
Iman (1), Lara R., Jasmin, Lisa C., Jule (12), Anne (3), Lisa W. (1), Dana, Nora, Rabea (2), Caro (Tor), Annalena (1), Amelie (2)

weibliche C-Jugend

Mit den Nordstars hatten wir heute einen schlagbaren Gegner zu Gast (so dachten wir wenigstens). Mussten dann aber feststellen, dass schwerer als werden könnte, die zwei Punkte in Auhagen zu behalten (2:2, 3:3m 4:4, 5:5). Schuld war ein schlechtes Stellungsspiel in der Abwehr und dass die gegnerischen Spielerinnen zwar festgemacht wurden, ihnen aber immer noch ein Abspiel oder ein Torwurf gelang. Jede Menge Aufsetzer hoppelten an Laura vorbei ins Tor. Dann aber erarbeiten wir uns einen Vorsprung (8:5), den wir aber nicht halten konnten (9:9). Nun gingen die Gäste in Führung (9:12). Aber Iman und Jule wollten sich das nicht bieten lassen, änderten den Rückstand innerhalb der letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit auf 15:12. Der Angriff hatte einfach nicht genug Durchschlagskraft. Viel zu oft wurde die gegnerische Torfrau angeworfen. In der zweiten Hälfte hielten wir den HSV weiter auf Distanz (18:13, 19:15). In der 35. Minute wurde es noch einmal eng (19:18). Doch über ein 20:19, 21:20 schafften wir die Führung auszubauen (25:20). Den Sieg fest vor Augen gaben wir am Ende noch einmal Gas und gewannen verdient 32:26.

Mit dabei waren:


Iman (9), Melissa (4), Jasmin (1), Julia, Josina (1), Lara (1), Annalena (2), Lilli, Aliya, Laura (Tor), Jule (14)

05.11.2017

1. Damen

weibliche C-Jugend

Heute ging es „mitten in der Nach“ zum Tabellenführer (Spielbeginn 10.00 Uhr in Misburg), entsprechend schläfrig begann das Spiel. Nach 5 Minuten lagen wir bereits 5:1 im Rückstand. Kamen durch Lara und Melissa auf ein 6:3 heran, bevor die Gastgeber den Abstand über ein 8:3 und 12:5 weiter ausbauten. Wir kamen zwar bis zum 13:9 wieder heran…aber dabei blieb es auch. Der Abwehr gelang es nicht die Haupttorschützin (14 Tore), die unsere Spielerinnen alle deutlich überragte und ihnen auch körperlich völlig überlegen war, in den Griff zu bekommen. Auch Laura im Tor hatte heute keinen guten Tag. In die Pause ging es beim 17:11.
Die zweite Hälfte verlief ähnlich der ersten. Viele Torchancen wurden liegen gelassen und Abspielfehler im Angriff wurden mit schnellen leichten Toren durch die SG bestraft. Über ein 21:14, 23:16, gerieten wir immer weiter in den Rückstand (29:19, 36:22). Am Ende mussten wir uns 38:24 geschlagen geben. Ein viel zu hohes Ergebnis. Aber abgehakt.

 

Mit dabei waren: Iman (1), Melissa (3), Jasmin (1), Lara (6), Annalena (5), Lilli, Aliyah, Laura (Tor), Jule (8)

männliche D-Jugend

Heute reiste mit dem HV Barsinghausen 2 ein schlagbarer Gegner an. Gerade mal einen Pluspunkt hatte der Tabellenvorletzte und wir wollten unbedingt gewinnen. Die Prognosen standen gut, denn tatsächlich waren heute mal alle 6 D-Jugendlichen an Bord, die von 7 E-Jugendlichen unterstützt wurden.

Wir erwischten einen prima Start. Nach anderthalb Minuten führten wir bereits durch Ben 2:0. Die Abwehr stand gut und Timo hatte fast überhaupt keine Ballkontakte im Tor. Keiner wollte der Anzeigentafel in der Halle nach etwa 8 Minuten glauben…diese zeigte ein 6:0 für den MTV Auhagen. Erst dann gelang Barsinghausen das erste Tor. Weiter ging es bis zur 17. Minute zum 12:1. Ein paar Unaufmerk-samkeiten in der Abwehr und ein Siebenmeter brachten den Halbzeitstand von 12:3. Eine super Teamleistung. Zwar schlichen sich immer wieder Fehler im Angriff ein (Fangen und Passen müssen wir dringend üben!) dennoch gelang es häufig den Ball wieder zurück zu erobern ohne ein Tor zu kassieren.

In der zweiten Hälfte begann der MTV unkonzentriert, die Jungs waren einfach zu siegessicher und jeder wollte unbedingt schnell und allein Tore werfen. Funktioniert nicht…musste man feststellen. Die Gäste verkürzten auf ein 13:5. Dann erst gelangen Jan drei weitere Tore zum 16:6. Irgendwie war das Team in der 30. Minute schon im Feierabend, denn vom 17:7 wurde schnell ein 17:9. Dann aber erwachte der Kampfgeist wieder (35. Minute) und die Abwehr arbeitete besser zusammen. Am Ende gab es den hochverdienten ersten Sieg in dieser Saison (19:10). Die Freude war grenzenlos… auch bei den Eltern, die nach so mancher Niederlage erstmal Aufbauarbeit zu Hause leisten mussten.

 

Darauf können wir aufbauen…aber uns nicht ausruhen. Traningsfleiß ist gefordert.

 

Mit dabei waren:
Luca (1), Moritz, Lukas (1), Ben (3), Nils (5), Julian, Jan (9), Marvin, Owen, Jamie, Timo (Tor), Dean-Martin, Florian

04.11.2017

weibliche B-Jugend

Heute mussten wir gegen die HSG Schaumburg-Nord II ran. Bisher standen lediglich zwei gewonnene Spiele bei der HSG auf dem Konto, dennoch wussten wir nicht was uns erwartet...und ob wir nicht auf die weibliche C-Jugend aus der Landesliga treffen würden. Leider war Lara W. heute nicht mit dabei, aber dafür machte Lisa C. ihr erstes Spiel. Anne war krankheitsbedingt etwas angeschlagen. Doch wir waren motiviert und wollten die zwei Punkte mit nach Hause nehmen.

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Keins der beiden Teams konnte sich absetzen (2:2, 3:3, 4:4, 5:5, 6:6, 7:7) und beim 8:8 gings in die Pause. Unsere Abwehr stand gut (Jule und Rabea kämpften unermütlich im Mittelblock gegen körperlich überlegene Spielerinnen der HSG). Caro im Tor hatte einen super Tag und brachte die Gegner oft zur Verzweiflung. Aber dem Angriff fehlte die Durchschlagskraft. Viele Chancen blieben ungenutzt. Immer wieder viel zu Dicht auf der Deckung verzettelte sich der Rückraum und der Ball blieb in der Abwehr hängen. Sicherlich war der Ball nicht beste, selbst die HSG hatte ihre Probleme (warum er ausgewählt wurde man weiss es nicht...), aber dennoch das allein ist keine Entschuldigung für die wenigen geworfenen Tore.

Auch die zweite Hälfte begann ähnlich (10:10, 12:12, 13:13). Erst in der 37. Minute gelang es uns bis zum 13:16 abzusetzen. Der Kampfgeist war erwacht. In doppelter Unterzahl gelang Anne sogar noch ein Tor. Diesen Abstand (14:17, 15:18) konnten wir bis zum Ende halten (16:19) und gewannen verdient das Spiel.

Auf jeden Fall erfreulich heute, Lara R. warf heute ihr erstes Tor, viele verschiedene Torschützen konnten sich in die Liste eintragen und von 5 Siebenmetern konnten dank Annalena 4 versenkt werden.

Eine sehr gute Mannschaftsleistung. Weiter so Mädels...wir sind auf einem guten Weg.

 

Mit dabei waren: Iman (1), Lara R. (1), Jasmin, Lisa C., Jule (6), Anne (2), Lisa w., Dana (2), Nora, Caro (Tor), Rabea, Annalena (6), Amelie (1)

 

29.10.2017

weibliche B-Jugend

Keine 24 Stunden später folgte das nächste Spiel in Schloß Ricklingen. Gefühlt mitten in der Nacht (8.30 Uhr) war Abfahrt, zum Glück bekamen wir eine Stunde durch die Zeitumstellung geschenkt, entsprechend klein waren die Augen der Spielerinnen.


Es begann sehr ausgeglichen (1:1, 2:2, 3:3, 4:4). Beide Teams waren auf Augenhöhe, sowohl in Abwehr wie auch im Angriff. Die Abwehr arbeitete gut zusammen…immer wieder wurden die Rückraum-spielerinnen gedoppelt und der Angriff bereits im Ansatz gestört. Dann schafften wir kurz eine Führung (4:6), die wir aber nicht halten konnten (7:7). Mit dem Pausenpfiff gelang Annalena ein weiterer Treffer (7:8). Unsere Außen waren nicht torgefährlich genug, wurden häufig nicht angespielt, ebenso fehlte das Zusammenspiel mit unseren Kreisläufern.

 

In der zweiten Hälfte sollte es besser laufen. Aber auch jetzt konnte sich keins der Teams absetzen (8:8, 9:9, 11:9, 11:11). Rabea und Amelie gelang es einen Vorsprung in der 30. Minute herauszuspielen (11:13) den wir aber nur 5 Minuten halten konnten; doch Annalena hielt uns mit 5 getroffenen Siebenmetern im Spiel (12:14, 13:15, 15:15., 16:16, 17:17). Am Ende wurde es hektisch. Beim Stand von 19:19 in der 46. Minute folgte noch mal ein Schlagabtausch ohne Tore. Das Unentschieden (19:19) am Ende am völlig gerecht und spiegelte die Leistungen beider Teams wieder.

 

Mit dabei waren: Lara R., Jasmin (1) Jule (4), Anne (3), Lisa, Dana, Nora, Rabea (2), Caro (Tor), Annalena (8), Amelie (1)

männliche D-Jugend

Heute mussten wir zum bisher ungeschlagenen Tabellenzweiten GIW Meerhandball 2 anreisen. Wir konnten entspannt aufspielen, denn wir hatten ja so gar nichts zu verlieren.

Nach etwa anderthalb Minuten hätten wir gern das Spiel beendet, denn wir führten 0:1 (übrigens das einzige Mal in diesem Spiel). Erst in der 4. Minute glich GIW aus. Die Abwehr stand gut und Timo im Tor erwischte einen guten Tag. Nach 7 Minuten stand es 2:2. Wir konnten es kaum glauben. Wir hielten tatsächlich dagegen. Nach dem 4:2 folgte in der 11. Minute der Anschlusstreffern (4:3) von Jan und Owen hielt uns nach 12 Minuten immer noch im Spiel (5:4). Das war wirklich prima Jungs. Super gekämpft. Erst dann setzten sich die Gastgeber langsam ab. Beim 11:4 ging‘s in die Pause.
In der zweiten Hälfte baute GIW den Vorsprung weiter aus (14:4) bis Jan in der 24. Minute das nächste Tor gelang (15:5). Auch Dean-Martin, der jetzt im Tor stand, machte seine gut und entschärfte einige freie Torwürfe der Gegner. Die Kräfte schwanden und nach 32 Minuten stand es bereits 20:5. Aber egal. Es war trotzdem eine gute Mannschaftsleistung und sehr viel Kampgeist sicher. Nils hatte heute richtig Pech und traf viele Male Pfosten und Latte. Am Ende mussten wir uns 24:7 geschlagen geben. Aber auf jeden Fall ein Spiel auf das man aufbauen kann. Bitte nicht aufgeben Jungs!

 

Mit dabei waren: Lukas, Luca, Nils, Julian, Jan (6), Florian, Owen (1), Jamie, Marvin, Timo, Dean-Martin

28.10.2017

1. Damen

weibliche B-Jugend

Zwei Spiele an einem Wochenende standen auf dem Plan. Heute reisten wir zur JMSG Seelze/Hannover-West. Alle Spielerinnen waren an Bord und für Lara sollte es heute der erste Einsatz werden.

 

Jule legte los und nach drei Minuten stand es 0:3 und nach vier Minuten durch Anne 0:4. Aber die Gastgeber kamen heran (2:4). Erst in der 9. Minute gelang Jule ein weiteres Tor. Die JMSG blieb aber dran (4:6). Bis zur Pause schafften wir den Vorsprung auf 4:11 auszubauen. Viele Chancen blieben leider ungenutzt und der MTV passte sich immer wieder dem Tempo der Gastgeber an.

 

In den ersten zwei Minuten der zweiten Hälfte trug sich Anne gleich zweimal in die Torschützenliste ein. Die Abwehr arbeitete gut zusammen. Nach dem 5:13 bauten wir den Vorsprung weiter aus (5:5, 7:15, 7:20). Am Ende stand ein verdienter Sieg (8:24). Dennoch wurde der MTV Auhagen und die Siebenmeter wieder keine Freunde…2 von 3 blieben erfolglos.

 

Mit dabei waren: Lara R., Lara W., Jasmin, Jule (14), Anne (4), Lisa (1), Dana (2), Nora, Rabea, Caro (Tor), Annalena (2), Amelie (1)

22.10.2017

Alte Herren

Am Sonntag, dem 22.10.17 ist die „Alte Herren“ mit nur einem Wechselspieler bei der HSG Langenhagen angetreten.

Doch Bange machen gilt nicht - die Mannschaft hat von Anfang an diszipliniert und konzentriert gespielt und aus einer sicheren Abwehr heraus Schritt für Schritt das Ruder übernommen.

Das gute Torhütergespann, bestehend aus Olaf und Kalle, war dabei ein sicherer Rückhalt. Und so stand es zur Halbzeit verdient 9:15.

Nach 10 Minuten in der zweiten Halbzeit hatten die Herren eine kleine schöpferische Pause, und so kam der Gegner auf 3 Tore heran. In dieser Phase machte sich der Kräfteverschleiß durch die fehlenden Wechselmöglichkeiten bemerkbar, zumal fast alle Spieler am Samstag bereits in anderen Mannschaften gespielt hatten.

Aber die „Alten Herren“ haben es geschafft, den Schalter noch mal umzulegen.

Sie haben mit sehenswerten Kombinationen und guten Anspielen an den Kreis, immer wieder angetrieben von dem an diesem Tag sehr spielfreudigen Mittelmann Patrick, das Spiel letztendlich aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung, bei der jeder für jeden geackert hat, sicher und verdient mit 18:26 gewonnen.

 

Dabei waren Carsten (3), Uwe L. (3), Patrick (2), Florian (5/3), Andreas (11), Heinz (2), Uwe F. (Kilometergeld), Olaf und Karl

                                                                                                  Beate

weibliche B-Jugend

Heute hatten wir mit der JSG Weserbergland II den Tabellen-Zweiten zu Gast. Wir hofften trotzdem auf eine lösbare Aufgabe. Leider mussten wir heute auf Amelie verzichten.


Zunächst verlief das Spiel sehr ausgeglichen; über ein 1:1, 3:3, 4:4, 6:6, konnte sich kein Team absetzen. Dann gerieten wir in den Rückstand (7:11) und liefen diesem bis zur Pause hinter her (10:13).

Zu langsam war das Rückzugsverhalten und zu wenig Druck auf die gegnerische Deckung waren nur einige große Fehlerquellen.
In der zweiten Hälfte kamen wir bis zum 13:14 heran (30. Minute), schafften aber nicht das Spiel zu drehen. Über ein 13:17, 15:18 wuchs der Abstand stetig weiter, bis wir uns am Ende 20:25 geschlagen geben mussten.

 

Heute standen wir uns selbst im Weg. Der Angriff war häufig einfach zu harmlos, genau wie die Abwehr. Die Absprache stimmten nicht. Vor allem von 8 Siebenmetern, wurden lediglich 2 verwandelt. Das war eine eher schwache Vorstellung heute. Das bedeutet viel Trainingsarbeit und –fleiß für alle.

 

Mit dabei waren: Iman (1), Lara, Jasmin, Jule (6), Anne (10), Lisa (2), Dana, Nora, Rabea (1), Caro (Tor), Annalena

                                                                                                   Nicole

weibliche C-Jugend

Heute gegen den Mellendorfer TV, stand uns ein schweres Spiel bevor. Entsprechend nervös begannen wir und gerieten gleich 0:2 in den Rückstand. Dieser wurde nach dem Tor von Annalena (1:2) auch noch größer (1:5). Viele Chancen blieben ungenutzt oder wurden nicht verwertet. Einige Würfe sahen eher nach Rückpässen zum Torwart aus. Diese verhalfen den Gästen zu schnellen einfachen Toren. Das Umschalten von Angriff auf Abwehr dauerte viel zu lange. Auch Laura im Tor erwischte keinen guten Tag. Über ein 3:7, 6:9 hielten wir uns noch im Spiel, doch nach dem 8:11 (19. Minute) bauten die Mellendorfer den Vorsprung bis zum 8:15 zur Pause weiter aus.
Aber auch in der zweiten Hälfte fanden wir nicht richtig ins Spiel. Die teilweise ruppige Gangart und die nicht erlaubte defensive Abwehr taten das übrige. Immer weiter gerieten wir in den Rückstand (10:18, 13:21, 15:27), so dass am Ende ein klares 18:32 an der Anzeigetafel stand. Viel zu hoch für meinen Geschmack.


Kein schönes Spiel und zeigte mir und auch dem Team viele Baustellen auf. Vor allem im Angriff sind unsere Außen viel zu harmlos und nicht torgefährlich, somit ballt sich die Abwehr des Gegners in der Mitte und vermindert die Torchancen.

Was solls…es ist nur ein Spiel…abgehakt und auf das nächste konzentriert.

 

Mit dabei waren: Iman (5), Melissa (3), Jasmin, Josina (1), Lara (5), Aliyah, Lillian, Annalena (1), Laura (Tor), Jule (3), Julia

                                                                                                  Nicole

männliche D-Jugend

Heute hatten wir den TV Bodenwerder zu Gast. Leider konnten Ben, Nils und Lukas dieses Spiel nicht dabei sein, dafür hatte Jan seinen ersten Einsatz beim MTV.

Es begann gut (1:0), doch danach gerieten wir bis zum 1:5 in den Rückstand. Lediglich zwei Spieler waren beim TV überhaupt torgefährlich, aber leider bekam unsere Abwehr sie nicht in den Griff. Das Umschalten von Angriff auf Abwehr dauerte einfach zu lange…Über ein 2:5 und 3:6 und 5:7 blieben wir aber dran. Mit nur zwei Toren Rück-stand (7:9) gings in die Pause. Unsere Chancenverwertung war leider nicht gut. Immer wieder wurde der Torwart angeworfen oder das Tor verfehlt. Es fehlte hier an Durchschlagskraft.

In der zweiten Hälfte erwischten wir einen schlechten Start. Bodenwerder baute den Vorsprung weiter aus (7:13), erst dann gelang uns ein weiteres Tor (8:13). Da war wohl der Zeitpunkt (25. Minute) als das Team entschied…wir haben keine Chance mehr. Es wurde nicht mehr um die Bälle gekämpft und viele Fehler im Angriff schlichen sich ein und verhalfen den Gästen zu leichten Toren (8:19). Der Rest war eigentlich nur noch Ergebniskorrektur (12:23).

 

Sehr schade. Da waren deutlich mehr Tore für den MTV drin. Aber wir arbeiten daran. Jungs…nicht die Köpfe hängen lassen…fleissig weiter trainieren.

 

Mit dabei waren: Luca, Moritz (1), Julian, Adrian (1), Jamie, Riccardo, Florian, Marvin, Jan (10), Owen, Dean-Martin, Timo

                                                                    Nicole

21.10.2017

1. Herren

2. Herren

Im heutigen Heimspiel hatten wir die Mannschaft der HSG Nienburg 5 zu Gast. Zu Beginn war dieses Spiel relativ ausgeglichen und offen. Durch die gute Defensivleistung und den konzentrierten Abschluss im Angriff, konnten wir uns einen 6-Tore-Vorsprung heraus spielen. Danach nahm sich Nienburg eine Auszeit, welche uns etwas aus den Rhythmus brachte...aber es war nur ein kurzer Schreckmoment für unser Team. Zur Halbzeit führten wir 17:11.                                                                                                                                                                    In der zweiten Halbzeit spielten wir so konsequent weiter, wie im ersten Durchgang. Nienburg konnte zwar nochmal etwas den Vorsprung verkürzen (42.Minute 20:17), aber danach setzten wir uns wieder deutlich vom Gegner ab und konnten so einen sicher Heimsieg (33:24) landen.

Es spielten: Daniel, Olaf, Carsten (6),Jannick (3),Uwe L (1), Patti (6), Max (10), Calli (6), Uwe F. (1), Thorben
                                                                              Uwe L.

15.10.2017

1. Damen

Konsog ist ratlos

Frauenhandball-Landesligist MTV Auhagen hat im Heimspiel gegen den TuS Bothfeld eine herbe 12:30 (5:11)-Klatsche bezogen.  „Ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll“, räumte Kotrainerin Melanie Konsog ein gewisses Maß an Ratlosigkeit ein.                  mehr

weibliche B-Jugend

Heute hatten wir den HV Barsinghausen II zu Gast.

Auf der Bank wurde ich von Holger vertreten, da ich zeitgleich mit der m D in Wettbergen unterwegs war. Bis auf Lisa, die aufgrund einer Zahn-OP pausieren musste waren alle Spielerinnen an Bord.

 

Der MTV startete gut und führte nach 5 Minuten 5:0. Erst in der 8. Minuten gelang den Gästen beim 7:0 das erste Tor und nach dem 9:1 das zweite. Mitte der ersten Hälfte führte der MTV bereits 12:2. Nun schlich sich ein bisschen der Schlendrian an. Es wurde versucht aus allen Lebenslagen überhastet aufs Tor zu werfen. In der Abwehr fehlte es an Absprachen, aber Caro erwischte einen super Tag, hielt sogar 4 Siebenmeter und entschärfte viele klare Torchancen. Beim Pausengong stand es bereits 21:4 für den MTV.

 

In der zweiten Hälfte wurde zwei Gänge zurückgeschaltet und viel gewechselt. Leider nutzte das Team nicht die Gelegenheit, um heute spielerisch/taktisch zu üben und beim Training Gelerntes anzuwenden. Dennoch eine sehr beachtliche Mannschaftsleistung und am Ende wurde das Spiel deutlich und verdient 35:8 gewonnen.

 

Mit dabei waren: Lara (1), Jasmin, Jule (11), Anne (12), Dana (2), Nora, Rabea (1), Caro (Tor), Annalena (7), Amelie (1)

                                                                                               Nicole

männliche D-Jugend

Heute reisten wir nach Wettbergen. Aufgrund der Tabellen-Situation erwarteten wir einen starken Gegner und freuten uns umso mehr, dass es nach fünf Minuten lediglich 1:1 stand. Riccardo, der als erstes Timo im Tor vertrat, machte seine Sache prima. Die Abwehr stand gut. Dann aber schlichen sich Fehler im Angriff ein. Viele Fehlpässe und Fangfehler führten zu leichten schnellen Toren der Gastgeber. Nach 10 Minuten lagen wir bereits 8:2 zurück. Leider half da auch keine Auszeit und keine Motivationsversuche des Trainers. Das Laufen ohne Ball wurde eingestellt, häufig wusste der Ballführende nicht wen er anspielen sollte, da sich kein Mitspieler frei lief. Marvin, der zwischenzeitlich ins Tor gewechselt war wurde total allein gelassen. Zur Halbzeit lagen wir bereits 20:5 zurück.
Aber ich versuchte den Jungs klar zu machen das Ergebnis einfach im Kopf zu löschen und motiviert in die zweite Hälfte zu starten, was tatsächlich auch gelang. Nach 5 Minuten führten wir dadurch 2:3 und erst in der 30. Minute glich Wettbergen beim 5:5 aus. Der Angriff traute sich viel mehr zu und Dean-Martin im Tor entschärfte viele klare Torchancen der Gegner. Dann schwanden die Kräfte und die Fehler des MTV häuften sich. Am Ende verloren wir 32:10.


Trotzdem Kopf hoch Jungs. Viele gute Ansätze waren in diesem Spiel erkennbar. Wir müssen weiter daran arbeiten.

 

Mit dabei waren: Luca (1), Lukas, Julian, Adrian (1), Moritz, Ben (2), Nils (5), Riccardo (1), Jamie, Owen, Marvin, Dean-Martin

                                                                                              Nicole

24.09.2017

männliche D-Jugend

Heute spielten wir in weit weit fort gegen die HSG Lügde/Bad Pyrmont. Die lange Fahrt hatte einige schläfrig gemacht…

doch es begann viel versprechend. Nach dem 1:0 folgte der Ausgleich durch Nils und der Führungstreffer (1:2) von Marvin. Aber die Gegner glichen aus (2:2). In der 9. Minute gelang Jamie der Führungstreffer zum 3:2. Doch auch hier glich die HSG wieder aus. Das Problem war, dass wir ein Mädchen der Gastgeber (12 Tore), die allen unseren Spielern körperlich überlegen war, nicht in den Griff bekamen. Nils legte nach und brachte uns einen knappen Vorsprung (3:5) den wir aber bis zur Pause wieder einbüßten (5:5).


Unser Angriff war viel zu harmlos. Viele Chancen wurden nicht genutzt oder leichtfertig vergeben. Unsere Außen hielten ihre Positionen nicht und somit ballte sich alles im Mittelbereich zusammen.


Zu Beginn der zweiten Hälfte gerieten wir erstmal in den Rückstand (7:5). Einige rüde Foulspiele der Gegner blieben ungestraft und die Auhäger gerieten ins Wanken. Owen behielt einen kühlen Kopf und versenkte einen Wurf aus der Ferne zum 8:8 im Tor. Doch wieder gerieten wir durch Unachtsamkeit in der Abwehr in den Rückstand (10:8). Das Team versuchte noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren, doch am Ende reichte es nicht. Über ein 14:11 mussten wir uns 15:12 geschlagen geben.


Sehr schade, denn wir hatten eine echte Chance zu gewinnen. Es ist noch viel Arbeit und vor allem ganz viel Training nötig! Nicht den Kopf hängen lassen…wir arbeiten dran.

 

Mit dabei waren: Moritz, Luca, Julian, Nils (7), Jamie (1), Owen (1), Marvin (2), Florian (1), Timo, Dean-Martin

                                                                                          Nicole

23.09.2017

1. Damen

Dretzke ragt heraus

Frauenhandball-Landesligist MTV Auhagen hat im Auswärtsspiel bei den SF Söhre eine 21:32 (7:17)-Niederlage kassiert und wartet weiter auf den ersten Saisonsieg.       mehr

weibliche C-Jugend

 

Heute reisten wir nach Sehnde, leider wieder nur 9 Spielerinnen an Bord. Das war ein Spiel auf Augenhöhe, zunächst konnte keins der Teams sich wirklich absetzen (2:2, 4:4, 6:6, 7:7). Erst nach der 15. Minute gelang es uns einen Vorsprung durch Melissa und Jule herauszuspielen (7:11). Doch die Gastgeber kamen wieder heran. Beim 11:13 gings in die Pause.

In der zweiten Hälfte starteten wir gut, durch Annalena hielten wir die Gegner auf Distanz (11:15). Doch durch einige Fehler im Angriff und Nachlässigkeiten in der Deckung konnte Sehnde in der 31. Minute den Ausgleich erzielen (15:15). Die Gangart der Gastgeber wurde härter, aber die Fouls wurden vom Schiedsrichter geahndet. Wir gerieten in Rückstand (17:15) und liefen diesem zunächst hinterher. In der 37. Minute erhielt die bis dahin erfolgreichste Spielerin (10 Tore) aufgrund eines groben Foulspiels an Jule die rote Karte; zu diesem Zeitpunkt lagen wir 19:17 zurück. Alle Kräfte wurden noch einmal mobilisiert und in der 40. Minute konnten wir ausgleichen (20:20). Es folgte wieder ein Schlagabtausch (22:22). Erst in der 43. Minute gelang Jule der erneute Führungstreffer (22:23), Melissa und Lara den Sieg vor Augen erhöhten auf 23:26 und Jule schloss das Spiel mit ihrem 9. Treffer ab (23:27).

 

Ein spannendes Spiel mit einer guten Mannschaftsleistung.

 

Mit dabei waren:
Iman (2), Melissa (8), Josina (1), Lara (1), Annalena (6), Aliyah, Lillian, Laura (Tor), Jule (9)

                                                                                 Nicole

17.09.2017

weibliche C-Jugend

Heute hatten wir die HSG Laatzen/Rethen zu Gast. Das Spiel stand unter keinem guten Stern. Zwei Spielerinnen fehlten sowieso und zwei waren gesundheitlich sehr angeschlagen. Aber egal wir wollten das Beste daraus machen.

Die ersten 15 Minuten verlief das Spiel sehr ausgeglichen. Die Abwehr hatte große Probleme die stärkste Spielerin der HSG (12 Tore) unter Kontrolle zu bringen. Außerdem machte uns die ruppige Gangart, die von den beiden SR leider nicht unterbunden wurde, zu schaffen. Immer wieder mussten die JMSG Spielerinnen Foulspiele einsteigen, ohne dass diese Konsequenzen für die Gäste hatten. Zur Pause stand es 12:15, somit noch nichts verloren.

 

Aber die Kräfte schwanden von Minute zu Minute in der zweiten Hälfte (15:19). Dann kamen schwache 10 Minuten, in denen unsere Fehler im Angriff die Chancen für leichte schnelle Gegentore brachten und die HSG baute die Führung aus (16:24). Leider mussten immer wieder Mädels pausieren und aufgrund von Verletzungen auf der Bank behandelt werden, was am Ende zu einem viel zu hohen Ergebnis führte (22:33).

 

Kein schönes Spiel, wenn ich das so sagen darf, was nichts mit der Leistung meiner Mädels zu tun hat, sondern ausschließlich mit den Gegnerinnen und deren mitgereisten Zuschauern…

 

Mit dabei waren: Iman (2), Melissa (3), Jasmin, Jasmin, Lara (5), Annalena (7), Aliyah, Laura (Tor), Jule (5), Julia

                                                                                             Nicole
 

männliche E-Jugend

E-Jugend in eigener Halle wieder erfolgreich!

 

Da das Team heut in einer etwas anderen Zusammensetzung spielte (Moritz und Adrian fehlten, dafür waren Henning, Ben, Florian und Riccardo dabei) waren alle gespannt, ob wir an die gute Leistung vom letzten Turnier anknüpfen konnten.

 

Im ersten Spiel traf der MTV auf den RSV Seelze. Ben brachte uns 1:0 in Führung und dann startete eine Abwehrschlacht auf beiden Seiten mit sehr starken Torwarten. (Riccardo für den MTV) Lukas schaffte dann das 2:0. Doch Seelze schaffte den Anschlusstreffer (2:1). Am Ende gewann der MTV Auhagen mit 3:1.

 

Im zweiten Spiel ging es gegen die HSG Loccum/Stolzenau, die diesmal nur mit 5 Spielern angereist waren. Dadurch durften sie auch die Mittellinie überschreiten und jeweils in Angriff und Abwehr auf 3 Spieler auffüllen. Doch die Auhäger Jungs waren inzwischen wohl wach geworden und kamen immer besser in Fahrt. Erst nach dem 3:0 gelang der HSG ihr einziges Tor (3:1) und der MTV gewann verdient (12:1). Henning im Tor erwischte einen super Tag. Ganz toll ist, dass die Tore durch 7 verschiedene Torschützen erzielt worden sind.

 

Im dritten Spiel trafen wir auf den Garbsener SC. Zunächst gingen wir 0:2 in Führung, ließen es aber zu, dass der SC zum 2:2 ausglich. Dann blieb es erstmal eng (3:3). Doch die Auhäger wollten dieses Spiel unbedingt gewinnen…vier Tore in Folge (3:7) brachten uns in Führung, die wir nach dem 4:7 weiter ausbauen konnten und am Ende 4:12 gewannen. Auch hier wieder 6 verschiedene Torschützen und eine super Leistung von Riccardo im Tor.

 

Im letzten Spiel standen wir der HSG Nienburg 2 gegenüber. Erst nach dem 5:0 gelang den Gästen das 1. Tor. Dann rutschte auch der zweite Ball an Henning vorbei, aber mehr auch nicht. Am Ende gewannen wir 7:2.

 

Also Jungs wieder eine Spitzen-Mannschaftsleistung! Alles gewonnen und den Turniersieg in eigener Halle gesichert! Weiter so.

 

Mit dabei waren:
Ben, Elias, Florian, Henning, Jamie, Julian, Luca, Lukas, Riccardo

 

                                                                                      Nicole

16.09.2017

1. Damen

Rückzug passt nicht

Frauenhandball-Landesligist MTV Auhagen hat das erste Heimspiel der Saison mit 31:36 (12:20) gegen die HSG Nienburg verloren. Es war eine deutliche Steigerung im Vergleich zum 17:38 beim TuS Altwarmbüchen.    mehr

1. Herren

MTV Auhagen  vs  SG Letter 05 II

 

41:18 (22:06)

 

Eindeutig!

 

Nach etwa 15 Minuten stand fest, dass es in diesem Spiel nur einen Sieger geben kann, nämlich der MTV.

 

Der Gast aus Letter hatte zu keinem Augenblick des Spiels eine Chance, den sportlichen Vergleich für sich entscheiden.

 

Der erste Durchgang war beinahe perfekt:

- die Abwehr stand gut

- es wurden im Verbund mit dem Torwart (Flo oder Leon) nur 6 Gegentreffer

  zugelassen

- die erste Welle funktionierte mit Maxi und Kalli sehr gut

- aus dem Positionsspiel wurde nicht der Kreisläufer Andy ins Spiel gebracht, sondern

  ebenfalls die Rückraumspieler.

 

Konzentration und Spaß führten zu der deutlichen Halbzeitführung.

 

Im zweiten Durchgang ließ die Anspannung nach - zu viele leichte Abwehrfehler brachten den Gast in gute Abschlusssituationen, die er erfolgreich nutzte.

 

Der MTV machte aber weiterhin Druck und trug seine Angriffe weiterhin schnell nach vorn - nur die Chancenverwertung war nicht mehr konsequent genug - was sicher dem Spielstand geschuldet war.

 

Anzumerken ist:

 

a) Maxi und Sören trafen gemeinsam 25x ins "Schwarze" -  somit erzielten die beiden mehr Treffer, als Letter insgesamt   

 

b) Uwe L. und Jon hatten sich zur Unterstützung zur Verfügung gestellt - an dieser Stelle vielen Dank an die beiden.

 

Toschützen: Sören 13, Maxi 12, Kalli 4, Andy 4, Eric 4, Tobi R. 3, Tobi B. 1  

10.09.2017

1. Damen

Wenig attraktiv

Das war ein bitterer Auftakt: Frauenhandball-Landesligist MTV Auhagen hat sich im Auswärtsspiel beim TuS Altwarmbüchen eine 17:38 (11:20)-Klatsche abgeholt. Eigentlich wollten sich Trainerin Agne Staskute, Kotrainerin Melanie Konsog und die Mannschaft irgendwie durchkämpfen.    mehr

männliche D-Jugend

11 Jungs und einige Eltern machten sie auf den weiten Weg nach Aerzen. Vielleicht war es die lange Fahrt oder einfach die Erinnerung an die letzten zwei Spiele, die den MTV bremsten. Nach längerer Verletzungspause war heute auch Owen wieder dabei. Der Anfang begann schleppend. Nach 6 Minuten lagen wir 2:0 zurück, erst dann gelang Adrian ein Tor. Doch die Zuordnung in der Abwehr klappte heute gar nicht. Immer wieder gelang es den Gastgebern frei zum Wurf zu kommen. Timo im Tor verhinderte Schlimmeres. Über ein 4:2 und 4:3 konnte Nils beim 4:4 nach 13 Minuten den Ausgleich erzielen. Beim 5:5 gings in die Pause.


Nachdem Luca nach 25 Minuten den weiteren Ausgleich zum 6:6 erzielte, verloren die Jungs irgendwie den Faden. Viele Chancen blieben ungenutzt, Abspielfehler im Angriff verhalfen Aerzen zu schnellen Toren (9:6). Diesem Rückstand liefen wir leider bis zum Schluss hinterher (12:8). Sehr schade…denn wir waren grundsätzlich nicht schlechter als die Gastgeber…spielten nur unter unseren Möglichkeiten.


Doch jetzt nur nicht den Kopf hängen lassen oder gar Aufgeben. Doppelt so hart Trainieren und im nächsten Spiel besser machen.

 

Mit dabei waren: Lukas, Owen (1), Adrian (2), Luca (2), Nils (3), Julian, Florian, Jamie, Marvin, Timo (Tor), Dean-Martin

 

                                                                                          Nicole

09.09.2017

Herren Ü-32

 

Die Alten gewinnen in Herrenhausen

 

Das Spiel begann mit einer Verzögerung von 15 Minuten.

Am Anfang kamen wir nicht gerade leicht ins Spiel, der Gegner trat konsequenter auf. Nach einem kurzen Aufbäumen kamen wir trotzdem nicht so richtig in Fahrt und lagen immer wieder mit 2 Toren hinten. Trotz einer guten Leistung von Kalle im Tor schafften wir es nicht weiter ranzukommen. Nach einem Torhüter Wechsel in der 28. Minute (unser Feldspieler Flo Söhlke ging ins Tor) und einer Pause für den bis dahin gut haltenden Torhüter Kalle, kam die Wende durch Uwe Fröhlich.  

 

Er ackerte sensationell in der Abwehr. Heinz, Andi, Benno, Uwe Lukas, Carsten Schweer und Christian eiferten dem Uwe F. nach und schoben eine regelrechte Mauer vor das Tor.  Dank Flo im Tor und der guten Abwehr kamen die Hausherren nicht mehr in Führung und konnten in der 2. Halbzeit nur noch 5 Tore verbuchen.  Auf einmal lief es wie am Schnürchen und die Alte Herren gewann souverän mit 26:17, Halbzeit 9:12. 

 

Danke an alle für die tolle Leistung.  

                                                                                                            Uwe L.

02.09.2017

Herren Ü-32

Premiere!!!

 

MTV Auhagen – TUS Vinnhorst  25:29

 

Mit einer guten Einstellung sind wir in unser 1.Saisonspiel gegangen. Der Anfang war ausgeglichen. Ein sehr gutes und faires Spiel bis zur letzten Sekunde. Feinabstimmungen müssen noch gemacht werden. Dazu sollten wir einmal mehr Technik im Angriff und Absprachen in der Abwehr und mit den Torhüter umsetzen!

Es hat sehr viel Spaß gemacht.

 

Danke an:
Holger, Uwe, Uwe, Andreas, Christian, Heinz, Olaf, Kalle, Karsten

03.09.2017

2. Herren

MTV Auhagen 2 - TSV Neustadt 2   29:28 (9:14)

Das erste Punktspiel der Saison mussten wir leider stark dezimiert in Angriff nehmen. Zum Teil waren noch einige Spieler anderweitig unterwegs. Und dadurch mussten doch einige von den "alten Herren" bei der Zweiten mehr spielen als erwartet. Aber trotz alledem verlief das Spiel besser als erwartet. So konnten wir die ersten 15 Minuten relativ ausgeglichen gestalten. Danach setzten sich die Gäste bis zur Halbzeit mit einem 5-Torevorsprung deutlich ab. In der zweiten Halbzeit konnten wir das Spiel bis zur 45.Minute relativ ausgeglichen gestalten. Leider verletzte sich Tobi 15 Minuten vor Ende der Partie, so dass wir das Spiel in Unterzahl bis zu Ende spielen mussten, die Gäste ihren Vorsprung nochmal ausbauen konnten und letztendlich einen verdienten Sieg eingefahren haben.

Aber Respekt an die Mannschaft ...60 Minuten gekämpft und sich nie aufgegeben...

Dabei waren:
K.Böhlke, T.Banoczay, T.Bensch, P.Pollack, U.Fröhlich, J.Klatte, U.Lukas

weibliche B-Jugend

Endlich wieder Saisonbeginn!


Zu Gast in der Sachsenhäger Sporthalle war heute die HSG Nienburg II. Motivert ging der MTV zur Sache und führte nach 9 Minuten 5:0. Die Abwehr arbeitete sehr gut zusammen, Caro im Tor hatte nur wenig zu tun. Nach dem 5:1 bauten wir die Führung weiter aus (7:1). Lisa am Kreis war kaum zu stoppen und konnte 3 Siebenmeter verwandeln, die HSG übrigens keinen ihrer 4 Siebenmeter. Viele Chancen blieben ungenutzt, die Außen bekamen nicht die nötigen Anspiele. Beim 8:4 gings in die Pause.
Fehler im Angriff brachten die HSG wieder dichter heran (9:6), doch Amelie und Annalena hielten sie wieder auf Distanz (15:8). Am Ende gewann der MTV verdient mit 19:12. Eine sehr gute Mannschaftsleistung, vor allem in der Abwehr, gegen einen eigentlich körperlich überlegenen Gegner.

 

Mit dabei waren:
Amelie, Anne, Annalena, Caro, Dana, Iman, Jasmin, Jule, Lara, Lisa, Nora, Rabea

                                                                      Nicole

weibliche C-Jugend

Erster Einsatz für die JMSG

 

Schon ein bisschen nervös erwarteten wir in der Sachsenhäger Sporthalle den SV Wacker Osterwald, der auch an der Relegation zur Landesliga teilgenommen hatte. Doch Lara und Melissa brachten die JMSG 2:0 in Führung, die Jule und Iman bis zum 5:1 ausbauten. Doch aufgrund Abstimmungsschwierigkeiten in der Abwehr glichen die Gäste nach 7 Minuten beim 5:5 aus und gingen selbst in Führung (7:10). Nun liefen wir erstmal dem Rückstand hinterher. Dem Angriff fehlte die Durchschlagskraft, viele Chancen blieben unverwertet. Aber wir kämpften uns wieder heran (10:13, 14:16). Beim 15:16 folgte die Pausenglocke.

 

In der 28. Minute gelang uns der Ausgleich (17:17). Ein Schlagabtausch begann (18:18, 19:19, 20:20, 22:22, 23:23….26:26…28:28…30:30). Beim Stand von 31:30 wünschten wir uns den Abpfiff, aber 2 Minuten Spielzeit gab es noch zu absolvieren. Osterwald glich aus (31:31). 15 Sekunden vor dem Ende gelang Lara das Führungstor (32:31). Mit dem Schlußpfiff gab es noch einen Siebenmeter für die Gäste…die Nerven lagen bei allen blank…alle Augen waren auf Laura im Tor gerichtet. Der SV konnte seine Chance nicht nutzen und somit hatte am Ende die JMSG die Nase vorn und gewann 32:31.

 

Eine gute Mannschaftsleistung! Darauf können wir aufbauen!

 

Mit dabei waren:

Aliyah, Annalena, Iman, Jasmin, Josina, Jule, Julia, Lara, Laura, Lillian, Melissa

                                               Nicole & Steffi

männliche D-Jugend

MTV Auhagen – HSG Fuhlen/HO        12:25        (7:12)

 

Die schlimme Niederlage vom letzten Wochenende noch nicht ganz verdaut, startete auch heute wieder nur ein sehr „kleines Team“ von 8 Spielern. Ben, Julian, Luca, Adrian aus der E-Jugend unterstützten die D-Jugend, obwohl sie direkt aus Garbsen von ihrem eigenen Turnier kamen. Wieder waren wir körperlich total unterlegen. Doch das Team kämpfte. Leider bekamen wir den Haupttorschützen der Gäste nicht in den Griff (15 Tore). Beim 1:1 durch Ben war noch alles in Ordnung, auch beim 2:4 nach 4 Minuten durch Nils. Dann gerieten wir aber 2:8 in den Rückstand. Unser Angriff war einfach zu harmlos…häufig blieb der Ball bereits in der gegnerischen Abwehr hängen. Beim 7:12 gings in die Pause. In der zweiten Hälfte erwischte der MTV einen schlechten Start und geriet nach dem 8:12 weiter in den Rückstand (8:16). Timo im Tor verhinderte durch einige Paraden Schlimmeres. Ben und Nils konnten uns aber bis zum 12:18 wieder heran bringen. Dann schwanden die Kräfte und uns gelang in den letzten 8 Minuten kein Tor mehr.

 

Trotz allem ein dickes Lob für die kämpferische Leistung! Die Jungs haben alles gegeben…mehr war hier einfach nicht drin.

 

Mit dabei waren:

Adrian, Ben, Dean-Martin, Julian, Luca, Marvin, Nils, Timo

 

                                                                     Nicole

männliche E-Jugend

1. Turnier in Garbsen


Ohne Auswechselspieler reiste das neu formierte Team nach Garbsen. Es galt heute vier Spiele zu absolvieren. Das Team erwischte einen guten Start. Arbeitete prima im Angriff und vor allem in der Abwehr. Schnell merkten die Jungs: Tore sind leichter zu werfen, wenn man im Team arbeitet. Das erste Spiel gegen die HSG Nienburg II konnten 7:3 gewonnen werden. Im zweiten Spiel gegen den RSV Seelze wollte der Ball einfach nicht ins Tor…die Abwehr stand super…aber der Angriff hatte nur wenig Durchschlagskraft. Trotzdem gewann das Team auch dieses Spiel (3:1). Gegen die HSG Loccum/Stolzenau musste der MTV aber eine Schippe drauf legen um zu gewinnen, was tatsächlich auch gelang. Sehr gefreut haben sich alle über das erste Tor von Elias. Teilweise sah es schon richtig nach Handball aus, was im Angriff passierte. In der Abwehr kämpfte man um jeden Ball…das wurde mit einem 10:3 am Ende belohnt. Im letzten Spiel ging es gegen die Heimmannschaft. Alle Kräfte wurden noch einmal mobilisiert und tatsächlich hatte der MTV auch hier die Nase vorn und gewann 10:5.

 

Insgesamt ein voller Erfolg! Weiter so Jungs!

 

Mit dabei waren:
Adrian, Elias, Jamie, Julian, Luca, Lukas, Moritz

 

                                                                                Nicole

27.08.2017

männliche D-Jugend

Ganz schlimmer Tag für die männliche D-Jugend…

 

Gleich im ersten Spiel kamen die Jungs richtig unter die Räder und verloren 19:3 (8:2) in Seelze. Geschuldet war das ganze zum einen daran, dass wir nur 8 Jungs an Bord hatten, wovon nur 3 D-Jugendliche waren. Der RSV lief fast vollständig mit dem älteren Jahrgang auf, so dass einige Spieler rund 3 Jahre jünger und zwei Köpfe kleiner waren. Der MTV kämpfte tapfer, hatte jedoch aufgrund der körperlichen Unterlegenheit häufig das Nachsehen. Timo im Tor verhinderte Schlimmeres. So dass es zur Halbzeit „nur“ 8:2 stand.


Die Hälfte zwei ähnelte der ersten…obwohl die Jungs zu keinem Zeitpunkt aufgaben, immer wieder blieb nur der Ball in der gegnerischen Abwehr hängen oder ging aufgrund von Fehlern der Angreifer verloren. Lediglich ein Tor gelang Nils in der 31. Minute. Kein schöner Saisonstart. Aber egal. Spiel abhaken und weiter machen. Es kommen auch bessere Tage…

 

Mit dabei waren: Riccardo, Lukas, Jamie, Adrian (1), Luca, Nils (2), Dean-Martin und Timo

                                                                             Nicole