Saison 2018/2019

27.02.2019

weibliche A-Jugend

24.02.2019

weibliche B-Jugend

Wenn wir noch oben mitspielen wollen, dann musste heute gegen die HSG Schaumburg-Nord ein Sieg her. Allerdings ist der Druck der HSG noch größer, denn wenn sie noch Staffelsieger werden wollen, mussten sie zwei Punkte aus der Sachsenhäger Halle mitnehmen. Anne vertrat Caro wieder im Tor ganz fabelhaft.
Wir starteten nervös. Die Abwehr arbeitete nicht gut zusammen und nach 2 Minuten lagen wir 0:2 zurück und nach 3 Minuten sogar 1:4. Dann fanden wir besser ins Spiel und kamen bis auf 3:4 heran. Blieben auch dran (5:6, 6:7) und gleichen in der 10. Minute aus (7:7). Doch viele Chancen blieben ungenutzt. Überhastete Würfe aufs Tor brachten gute Kontermöglichkeiten für die HSG. Ein Spiel auf Augenhöhe (8:8. 10:10, 11:11). Nach der Pause übernahmen wir kurz die Führung (14:13, 15:14) und bauten einen hauchdünnen Vorsprung auf (16:14, 17:15, 19:17). Aber in der 35. Minute schafften die Gäste den Ausgleich (19:19) durch unsere Fehler im Angriff. Doch die Abwehr ackerte unermüdlich. Immer wieder waren wir ein Tor vor und die HSG glich aus (21:20, 22:21, 23:22, 24:23, 25:24). In der 46. Minute hielt Anne einen 7-Meter und Iman verwandelte unseren in der 47.Minute zum 26:24. Trotz 2 Minuten Strafe und damit zwei Minuten Unterzahl gelang der HSG kein Tor. Lediglich 20 Sekunden vor Schluss erfolgte zwar der Anschlusstreffer, doch am Ende gewannen wir das hart umkämpfte und sehr körperbetonte Spiel mit 26:25.


Leider war Schaumburg-Nord ein sehr schlechter Verlierer. Die Zuschauer griffen verbal unsere Spielerinnen an und behaupteten wir hätten den SR gekauft und völlig unverdient gewonnen…Bei der Verabschiedung verweigerten viele Spielerinnen der HSG den Handschlag. Schauen wir mal ob der von der MV angekündigte Einspruch überhaupt verfolgt wird und tatsächlich auch Aussicht auf Erfolg hat. Erst einmal haben wir die zwei Punkte in Auhagen behalten…
Eine gute geschlossene Mannschaftsleistung und viele verschiedene Torschützen.

 

Mit dabei waren: Iman (5), Lara (3), Lilli, Jasmin (2), Jule (6), Ann-Sophie, Aliyah, Anne (Tor), Lisa (1), Dana (3), Nora (2), Annalena (3), Amelie (1)

23.02.2019

männliche D-Jugend

Heute reisten wir nach Langenhagen 2 zum Tabellenschlusslicht. Leider mussten wir heute auf Adrian, unseren Abwehrspezialisten verzichten, aber dafür bekam Timo im Tor von Jason Verstärkung und konnte sogar einige Akzente als Kreisläufer auf dem Feld setzen.
Wir starteten sehr schwach und lagen nach zwei Minuten 2:0 zurück. Die wieder einmal körperlich stärkeren Spieler der HSG machten uns Schwierigkeiten und vor allem, hielten sie von offensiv decken zunächst nicht so viel. Nach ich lautstark darauf aufmerksam gemacht habe, änderten sie das und in der 4. Minute glichen wir aus (2:2). Es blieb bis zur 10. Minute eng (4:4), dann aber fanden wir zur gewohnten Stärke zurück, bauten die Führung aus (4:7, 6:8, 6:12). Ben traf viermal in Folge mit vielen guten Anspielen von Nils. Dann ging‘s in die Pause.
In der Hälfte zwei, wie gesagt, Timo war dann als Feldspieler aktiv und Jason im Tor, stand es bereits nach 22 Minuten (6:15). Bis zur 26. Minuten hielten wir diesen Abstand (9:18). Der Angriff spielte gut zu zusammen, obwohl viel gewechselt wurde und alle Spielanteile bekamen. Auffällig bei diesem Spiel waren auch wieder die Foulspiele der Gegner, die leider vom Heim-SR nicht wirklich bestraft wurden. Immer wieder wurden unsere Spieler von hinten oder am Hals festgehalten und gestoßen, einige verletzten sich, so dass sie ausgewechselt werden mussten. Sehr schade muss ich sagen…Über ein 9:20 blieb es eigentlich bei der 10 Tore Differenz (10:20, 12:22, 14:24) und am Ende gewannen wir verdient 15:25.

 

Mit dabei waren: Johann, Henning (3), Islam, Luca (1), Ben (9), Mika, Julian, Jason (Tor), Jamie (9), Nils (2), Timo (1), Jonas
 

17.02.2019

weibliche B-Jugend

Heute hatten wir die SF Söhre zu Gast. Anne vertrat wie auch schon in den letzten Spielen die verletzte Caro im Tor und brachte eine super Leistung. Vor allem in der zweiten Hälfte…Söhre gelangen da lediglich 3 Tore. Aber zurück zum Anfang…
Wir starteten schlecht, lagen in der 3. Minute bereits 0:3 zurück. Jule hielt uns im Spiel (1:3) aber in der 6. Minute stand es immer noch 1:4. Wir bekamen einfach die Haupttorschützin der Gäste nicht in den Griff und vor allem unser Angriff vergab zu viele Chancen. Ab der 10. Minute beim Stand von 3:5 zeigte eine Manndeckung Wirkung. 8 Minuten kein Tor für Söhre und wir holten auf. Beim 6:6 glichen wir aus. Es blieb eng (7:7, 8:8). Beim Stand vom 11:9 gings in die Pause.
In der zweiten Hälfte bauten wir den Vorsprung ein wenig aus (13:10) und hielten die SF auf Distanz (15:11, 16:12). Ab der 40. Minute setzte Jule zum Endspurt an und traf 4 Mal in Folge zum Endstand von 20:12. Insgesamt eine gute Mannschaftsleistung.

 

Mit dabei waren: Iman (3), Alia, Lara (2), Lilli (1), Jasmin (1), Jule (10), Aliyah, Anne (Tor), Lisa (2), Dana, Annalena, Amelie (1)

männliche D-Jugend

Heute hatten wir den Tabellenzweiten zu Gast. Das Hinspiel haben wir 19:17 verloren. 14 Spieler hatten wir an Bord, schon einmal gute Voraussetzungen. Doch wie fast immer waren wir körperlich unterlegen und auf der Mittelposition der JSG Weserbergland 2 befand sich ein Mädchen…oh Schreck. Da benötigte unsere Abwehr schon einige laute Aufforderung von Trainerseite sie trotzdem anzufassen und nicht einfach gehen zu lassen. Wir nahmen unsere Gegenspieler bereits in deren Hälfte an und spielten eine sehr offene Manndeckung. Damit kamen die sehr hoch gewachsenen Spieler der JSG nicht gut klar und die Außen, die sich komplett in die Ecke verkrochen haben, bekamen überhaupt keinen Ball.
Nach dem 1:1 schafften wir bis zur 5. Minute eine kleine Führung (3:1) heraus zu spielen. Diese hielten wir(4:2, 5:3, 7:5) und konnten sie noch ausbauen (10:6, 11:7). Beim 11:9 gings in die Pause. Die Abwehr spielte überragend und Timo im Tor hatte einen echt guten Tag. Doch unser Angriff war häufig zu harmlos, die Bewegung ohne Ball fehlte und einige Fehler verhalfen den Gästen zu schnellen Toren. In der 25. Minute kam der Ausgleich (13:13). Dann gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen (14:14, 15:15, 16:16). In der 39. Minute kassierten wir das entscheidende Tor (16:17), einige behaupteten es waren ganz klar Schritte...und mussten uns am Ende geschlagen geben. Ein Unentschieden wäre wirklich gerecht gewesen.

 

Eine super Mannschaftsleistung!

 

Mit dabei waren: Elias, Moritz, Henning, Adrian (5), Islam, Luca (2), Ben (6), Jan, Timo (Tor), Marvin, Nils (3), Mika, Florian, Jonas

16.02.2019

Alte Herren

1.Damen

1. Herren

MTV Auhagen  vs  HSG Idensen/Wunstorf

32:31 (15:17)

 

Reingekämpft - rangekämpft und gewonnen !

 

Wir gehen nach dem Anruf in der 1.Spielminute in Führung - bis zu erneuten Führung zum 27:26 mussten wir bis zur 50.Spielminute warten.

 

Das Spiel begann nicht so gut, da wir zu Beginn viele "Fahrkarten" schossen und somit den Gegner ins Spiel brachten.

Während die HSG immer sicherer in seinen Aktionen wurde, machten wir in der Abwehr zu viele Fehler - waren im Spielaufbau nicht clever genug und vergaben reihenweise gute Möglichkeiten.

Es war nicht verwunderlich, dass die Gäste in der ersten Halbzeit zeitweise mit 5 Toren führten, konnten aber bis zum Pausentee noch auf eine 2Tore Führung verkürzen.

Der 2.Durchgang war ausgeglichener und spannend bis zum Ende.

Die Spielstände wechselten fortan zwischen Ausgleich - Führung für die HSG und Führung für uns.

In den letzten 3 Spieleminuten gelang uns eine 2 Tor Vorsprung herauszuwerfen, den die Gäste nicht mehr kontern konnten.

Für die Zuschauer, die uns prima unterstützten,  war es sicher unterhaltend.

Unter dem Strich zwei hart erkämpfte Punkte. Besonders hervor zu heben war die kämpferische Einstellung des kompletten Teams: Tempo bis zum Spielende hoch gehalten - 1. und 2.Welle konsequent umgesetzt - und nicht aufgeben!

  

Torschützen:

Jon 1, Tobi R. 4, Olli 3, Tüte 14, Hendrik 2, Nico 2, Eric 3,

Christian 3                                                                                         Benno

13.02.2019

weibliche B-Jugend

Am Mittwoch reisten 13 Spielerinnen zum Nachholspiel nach Misburg. Wie immer ohne etatmäßige Torfrau, aber Anne machte ihre Sache wirklich gut. Wir erwischten keinen guten Start und lagen nach 2 Minuten bereits 2:0 zurück. In der 4. Minute gelang Jasmin das Anschlußtor, allerdings auch den Gastgebern den Vorsprung weiter auszubauen (3:1). In der 8. Minute konnten wir einen 7-Meter nicht verwandeln. Die Abwehr fand besser ins Spiel, aber der Angriff war viel zu harmlos. Wir gerieten weiter in den Rückstand 5:1. Dann kam Iman immer besser ins Spiel, traf drei Mal in Folge und durch Jule stand es in der 15. Minute 6:5. Jasmin gelang der Ausgleich zum 6:6. Wir blieben dran, ein Spiel auf Augenhöhe. Beim 8:7 gings in die Pause. Aufgrund Gezeter und Mordio der gegnerischen Trainerin, die den Schiedsrichter extrem in der Halbzeit bedrängte, musste Iman ihre Brille abnehmen (keine Sportbrille), da sie sonst wegen Gefährdung der gegnerischen Spielerinnen nicht mehr aufs Feld durfte. Komisch nur, dass dies zu Beginn des Spiels und in der gesamten ersten Halbzeit niemanden und insbesondere nicht dem Schiedsrichter aufgefallen ist. Erst als Iman begann Tor um Tor zu werfen…komisch…In der zweiten Hälfte glich Jule per 7-Meter zunächst aus (8:8). Kein Team konnte sich absetzen (10:10, 11:11). Doch ohne Brille fehlte Iman die Sicherheit im Spiel und vor allem die Torgefährlichkeit. Wieder gerieten wir in den Rückstand 14:11. Unsere Fehler im Angriff wurden durch Tempogegenstöße bestraft. Wir blieben zwar dran (16:15), aber das Spiel zu unseren Gunsten zu entscheiden gelang uns nicht.

Am Ende mussten wir uns 19:15 geschlagen. Aber heute war deutlich mehr drin. Schade Mädels.

 

Mit dabei waren: Iman (4), Alia, Lara (1), Lilli, Jasmin (3), Jule (7), Ann-Sophie, Aliyah, Anne (Tor), Dana, Nora, Annalena, Amelie

10.02.2019

1. Damen

Das Bild sagt mehr als 1000 Worte!!!

1. Herren

SC Garbsen II  vs  MTV Auhagen

24:33 (11:14)

Gute Abwehr führt zum Sieg !

Zu einer etwas ungewöhnlichen Zeit - am späten Sonntagnachmittag - traten wir unser Auswärtsspiel um 17:45 Uhr in Garbsen an. Unser letztes Spiel absolvierten wir vor 3 Wochen in Nienburg und so war es schwer, vor dem Spiel eine Prognose abzugeben.

Das Hinspiel gewannen wir in eigener Halle gerade mal mit 2 Toren Unterschied, was sicher  an unserer desolaten Abwehrleistung lag. Dies mussten und wollten wir dieses Mal besser machen - was uns über weite Strecken auch gelang. Von Beginn an war die nötige Aktivität in der Defensive da: der Gastgeber wurde beim Spielaufbau unter Druck gesetzt - es wurden Fehlpässe provoziert - den Rückraumspielern wurde durch rechtzeitiges Heraustreten der Aktionsradius genommen und Bälle wurden abgefangen.

Durch diese konzentrierte Leistung legten wir bereits zum Ende der ersten Halbzeit den Grundstein zum Sieg. Das setzten wir im zweiten Durchgang fort. Nachdem wir eine schwächere Periode nach 40 Spielminuten überstanden hatten, setzten wir uns kontinuierlich ab. Die Angriffe konnten wir sowohl durch individuelle als auch durch kollektive Lösungen positiv abschließen. Die Abschlussquote hätte noch besser sein können, wenn alle Torwürfe konsequent durchgeführt worden wären. Der Sieg geriet jedoch nie in Gefahr, da die Abwehr und die beiden Torhüter Arek und Leon dahinter - die beide einen großen Anteil der Torwürfe entschärften - gut miteinander harmonierten.

Eine rundherum disziplinierte und gute Leistung, die mit dem Sieg belohnt wurde!

Men of the match: Tobi B. und die beiden Torwarte Arek und Leon.

 

Torschützen:

Christian 3, Tobi B. 2, Tobi R. 8, Thorben 1, Olli 5, Eric 5, Sören 2, Hendrik 2, Nico 5

                                                                                                                            Benno

Alte Herren

männliche D-Jugend

Nach fast einem Monat Pause reisten wir nach Seelze. Das Hinspiel endete unentschieden. Es versprach eine spannende Partie zu werden. Die Gastgeber waren uns mal wieder körperlich total überlegen. Schreckte uns aber nicht. Die Abwehr deckte ganz kurz und nahm die Gegner bereits in deren Hälfte an. Wir kämpften fair und super um den Ball, was uns auch sehr häufig gelangt. Wir brachten Seelze total aus dem Konzept und eigentlich konnte keiner von denen frei aufs Tor werfen. Unser Angriff spielte sehr schön zusammen und ging häufig auch dahin wo es weh tut. Das wurde belohnt. Nach 5 Minute führten wir 0:5. Erst in der 6. Minute gelang nach einer Auszeit dem Gastgeber das erste Tor. Doch Jamie legte nach (1:6). Doch der RSV kam wieder heran (4:7, 5:8, 6:9, 8:9). Beim 8:10 ging‘s in die Pause.
Das Auhäger Team gab wirklich alles und wollte sich das Spiel in der zweiten Hälfte auch nicht mehr aus der Hand nehmen lassen. Wir bauten den Vorsprung weiter aus (8:13). Nur 7-Meter klappten bei uns nicht (3 von 4 verworfen). Alle Spieler bekamen Spielanteile und wir wechselten durch. Das Spiel war kräftezehrend, doch der MTV ließ nicht nach. Um jeden Ball wurde gekämpft und Timo lief nach einer doch eher schwachen ersten Hälfte in der der zweiten Halbzeit zur Höchstform auf. Nach 35 Minuten führten wir immer noch 11:15 und schafften in der 37. Minute eine 11:18-Führung. Sicher brachten wir das Spiel über die Zeit und siegten am Ende verdient 15:20. Eine super Mannschaftsleistung. Wieder überragend unser E-Jugendlicher Henning der 9 Tore beisteuerte und Adrian, der gefühlt in der Abwehr überall war.


Mit dabei waren: Adrian, Ben (4), Henning (9), Jamie (4), Johann, Jonas, Julian, Luca (2), Marvin (1), Mika, Timo (Tor)

09.02.2019

2. Damen

weibliche A-Jugend

Heute hatten wir den Garbsener SC (Tabellen 2.) zu Gast. Leider mussten wir heute auf unsere etatmäßigen Torfrauen verzichten. Aber Greta, Annalena und Anne, die sich diesen Job teilten, machten ihre Sache wirklich gut. Wir starteten gut (2:0, 3:1) bauten den Vorsprung weiter aus (5:2). Hielten diesen bis zur 9. Minute. Die Abwehr arbeitete gut zusammen. Im Angriff blieben leider viele Chancen ungenutzt. Nach einer Auszeit der Gäste, fanden diese immer besser ins Spiel, glichen nach 11 Minuten (5:5) aus und gingen selbst in Führung (5:7). Wir bauten sie zusätzlich durch unsere vielen Fang- und Passfehler auf und verhalfen ihnen zu leichten schnellen Toren. Da half beim Stand von 7:9 auch eine Auszeit nichts, denn wir liefen nur noch dem Rückstand hinterher (8:11, 9:14, 10:15). Der Angriff zu statisch, verlor immer mehr an Tempo. Beim 12:18 ging’s in die Pause. Die Abwehr agierte in der zweiten Hälfte zwar besser, aber die vielen Fehler im Angriff blieben. Viele Chancen wurden liegen gelassen oder deren Verwertung ließ zu wünschen übrig. Immer deutlicher wurde das Spiel (14:20, 15:24, 16:25). Anne im Tor verhinderte Schlimmeres und hielt sogar zwei 7-Meter. Am Ende verloren wir 22:33 (viel zu deutlich). Schade, da war deutlich mehr drin. Allerdings erfreulich finde ich die vielen verschiedenen Torschützen…


Mit dabei waren: Thea (1), Dana (1), Amelie (1), Jasmin (3), Luisa, Jule (8), Greta (3), Paula (2), Anne (1), Iman (1), Annalena, Lisa (1), Nora

27.01.2019

männliche E-Jugend

Die E-Jugend startet ins neue Jahr mit einem Heimturnier, dass aufgrund der Finalspiele der Handball-WM auf den Vormittag vorgezogen wurde… Alle sieben Spieler waren am Start.

 

Im ersten Spiel trafen wir auf den RSV Seelze. Islam begann im Tor und machte seine Sache wirklich gut. Aber die übrigen Spieler waren wohl noch nicht ganz wach, denn in der Abwehr fehlte es an der Zuordnung und oft waren die Jungs einen Schritt zu langsam. Auch im Angriff lief nicht alles rund. In der zweiten Spielhälfte wechselte Henning ins Tor. Er fing viele Bälle und leitete mit langen Pässen schnelle leichte Tore für uns ein. Nach etwa 15 Minuten kamen wir endlich im Spiel an und gewannen am Ende verdient 16:8.

 

Im zweiten Spiel gegen die HSG Wacker Osterwald/SchloRi begegneten sich die Teams auf Augenhöhe. Um jeden Ball wurde gekämpft und gefeuert aus allen Rohren. Islam begann wieder im Tor und wurde nach 10 Minuten durch Riccardo abgelöst. Beide machten ihre Sache wirklich gut. Bis zum Schluss blieb es ein Krimi, den am Ende der MTV für sich entscheiden konnte (9:10).

 

Gegen die HSG Nienburg II ging es im letzten Spiel. Da konnten wir wieder entspannt aufspielen. Henning begann im Tor und wurde von Riccardo abgelöst. Beide Torwarte boten eine super Leistung und jeder ließ lediglich ein Tor zu. Der Angriff probierte aus und Ben gelangen 2 Tore. Levon leider keins, denn er wurde etwas unsanft von einem körperlich überlegenen Spieler an den Torwürfen gehindert.

 

Alle Spiele gewonnen und wieder einmal eine Top-Mannschaftsleistung.

 

Mein Dank geht heute auch an unsere Jugendschiedsrichter Jan, Lara, Jamie, Owen, Timo und Luca, die die Spiele sehr gut geleitet haben. Weiter so.

13.01.2019

1. Herren

HSG Nienburg III  vs  MTV Auhagen

26:32 (13:14)

 

Auswärtssieg !

Wir sind am Sonntag mit 2 Pluspunkten aus Nienburg zurückgekehrt, die wir verdient mitgenommen haben.

In diesem Spiel konnten wir auf Grund einer verbesserten Abwehrleistung das Spiel zu unseren Gunsten entscheiden. Während wir das Hinspiel mit unserer passiven Abwehreinstellung beinahe verloren hätten, setzten wir hier diesmal die entscheidenden Akzente. Abwehr und Torhüter harmonierten über weite Strecken und brachten den Gastgeber somit in Schwierigkeiten.

Das Spiel war bis zur 13.Spielminute ausgeglichen – 7:7 -. Dann gelang es uns auf 7:11 abzusetzen, was die Nienburger aber in der 24-Minute mit dem 12:12 ausglichen. Mit einem 1 Tore Vorsprung ging es in die Pause.

Dann starteten wir gut in den 2.Durchgang und führten 14:18 in der 38.Spielminute. Diesen Vorsprung behielten wir und konnten den Abstand vergrößern.Die Abwehr war stabil und wir erhöhten das Tempo nach vorne – was wir in der 1.Halbzeit noch vermissen ließen. In einer Phase, wo wir unkonzentrierter agierten, schmolz der Vorsprung auf 25:29. Dann nahmen wir aber das „Heft“ wieder in die Hand und machten mit 3 Treffern hintereinander  alles klar.

 

Rundherum ein gelungener Auftritt nach der Weihnachtspause.

 

Torschützen:

Tobi R. 8,  Olli 4,  Sören 9,  Tobi B. 3,  Thorben 1,  Nico 2,  Eric 1,  Christian 3,  Hendrik 1

                                                                                                        Benno

1. Damen

2. Damen

weibliche A-Jugend

Gleich im ersten Spiel im neuen Jahr hatten wir den ungeschlagen Tabellenführer DJK BW Hildesheim zu Gast. Wir starteten schlecht und lagen in der 2. Minute bereits 0:2 zurück und in der 4. Minute 1:4. Doch wir blieben dran und konnten in 12 Minute ausgleichen (4:4). Unsere Abwehr war zu unaufmerksam und häufig einen Schritt zu langsam. Bereits nach 16 Minuten lagen wir bereits 5:8 zurück. Der Angriff war zu harmlos, viele Chancen blieben ungenutzt. So wuchs die Distanz auf 5:11 an. Erst dann gelang Iman ein weiteres Tor (6:11). Doch die Gäste bauten die Führung weiter aus (6:14). Kurz vor der Pause gelangen uns drei Tore in Folge (8:15). In die zweite Hälfte starteten wir gut (10:15). Die Abwehr arbeitete gut zusammen und ließ 7 Minuten kein Gegentor zu (11:15). Dann fiel die Deckung wieder in die alten Muster und der Angriff verlor seine Durchschlagskraft (11:21). Sehr schade… Wir blieben dran und am Ende mussten wir uns 18:28 geschlagen geben. Die Trainingsdefizite einiger unserer Spielerinnen war zu merken. Erfreulich sind die vielen verschiedenen Torschützen.

 

Mit dabei waren: Nele (Tor), Thea, Annalena (2), Lara, Jasmin (2), Luisa (1), Jule (4), Greta (3), Paula (1), Anne (1), Iman (2), Amelie, Lisa (2)

männliche D-Jugend

Heute reisten wir zum ersten Spiel im neuen Jahr nach Wettbergen, die auf dem 3. Tabellenplatz standen. Leider mussten wir auf unsere Haupttorschützen Nils und Ben verzichten, aber die übrigen waren motiviert, die zwei Punkt mit nach Hause zu nehmen. Obwohl viele der gegnerischen Spieler uns körperlich völlig überlegen waren, konnte sich keins der Teams wirklich absetzen. Unsere Abwehr kämpfte und im Angriff setzten wir uns ein ums andere Mal aufgrund der Schnelligkeit durch. Nach dem 2:2, 3:3 und 4:4 schafften wir Dank Henning und Luca eine 4:6-Führung herauszuspielen. Diese währte nicht lang, denn in der 9. Minute glichen die Gastgeber beim 6:6 aus und gingen selbst in Führung (7:6, 9:7). Doch wir blieben dran. Beim 11:9 ging‘s in die Pause. Auch die 2. Hälfte blieb es eine total enge Kiste (30. Minute 17:17)…Wieder gerieten wir in den Rückstand (20:18, 21:19). Doch Julian und Henning behielten die Nerven und glichen in der 37. Minute aus (21:21). Alle wuchsen über sich hinaus. In der 39. Minute gelang uns die Führung (21:22), doch 20 Sekunden später folgte der Ausgleich. Noch 40 Sekunden zu spielen und Henning nimmt sich beherzt den Ball und trifft mit einem „Fernwurf“ zum Siegtor. Ein weiteres Tor ließen wir nicht mehr zu und brachten die zwei Punkte in einem total spannenden Spiel nach Hause. Eine prima Teamleistung!

 

Mit dabei waren: Moritz (1), Henning (9), Islam, Luca (2), Elias, Adrian (6), Jan, Julian (1), Marvin, Timo (Tor), Jamie (4), Mika

16.12.2018

1. Herren

Alte Herren

weibliche B-Jugend

Zum letzten Spiel vor der Winterpause reisten wir zum Garbsener SC. Das Team kannten wir noch aus der Relegation. Wir starteten gut und führten nach 7 Minuten 1:4. Doch die Gastgeber blieben dran (4:5). Doch die Führung gaben wir nicht mehr her. Über ein 5:8, 7:10 ging es beim 8:10 in die Pause. Zu wenig Tore in 25 Minuten resultierten aus einer schlechten Chancenverwertung und zu wenig Tempo. Das sollte in Hälfte zwei besser werden. In der 27. Minute führten wir bereits 8:14. Über 9:14 und 10:15 bauten wir den Vorsprung weiter aus (10:20, 10:23), schalteten dann einen Gang zurück und brachten den Sieg verdient über die Zeit (16:27).


Insgesamt eine gute Mannschaftsleistung, mit vielen verschiedenen Torschützen und einer gut aufgelegten Anne im Tor, die Caro klasse vertreten hat. Jule war heute im Angriff kaum zu stoppen. Jasmin und Iman bildeten ein gutes Team auf der rechten Seite.

 

Mit dabei waren:
Iman (5), Jasmin (6), Jule (10), Friederike (1), Aliyah, Anne (Tor), Lisa, Dana (2), Nora, Annalena (1), Amelie (2)

15.12.2018

männliche D-Jugend

1. Damen

09.12.2018

2. Damen

Zum Auftakt der Rückrunde haben wir am gestrigen Sonntag, gegen die HSG Nienburg III, unseren ersten Auswärtssieg eingefahren.

Unser Kampfgeist war von Beginn an deutlich erkennbar und so lagen wir schon ab der zweiten Minute vorne. In den letzten drei Minuten der ersten Halbzeit bangten wir für einen Moment um unsere Führung. Nach einer kurzen Auszeitansprache fand unsere Abwehr jedoch schnell zurück ins Spiel und wir bauten unsere Führung zum Halbzeitpfiff auf 08:11 aus.
Auch in der zweiten Halbzeit blieb die Abwehr konstant stark. Das Tempo konnten wir, anders als in den vergangen Spielen, gut halten. Der Wille zu siegen verließ uns keine Sekunde und so ließen wir unsere Gegner mit jedem Tor ein Stück weiter hinter uns. Schlussendlich gingen wir mit einem 13:21 als Sieger vom Feld.

In diesem Spiel wurde uns unsere Entwicklung besonders deutlich. Vergleicht man das Hinspiel im September, mit dem gestrigen Rückspiel, sieht man deutliche Veränderungen in unserer Spielweise und unserem Zusammenspiel. Wir sind stolz auf das, was wir seit der Neugründung im Juni erreicht haben! Jede Spielerin, egal ob Anfängerin oder „alter Hase“, hat während der vergangen Spiele unglaubliche Fortschritte gemacht!

Mit dabei waren: Antje Römke, Sabrina Brödel, Ramona Pruschinski, Rieke Täufert (5), Hannah Brandes (4), Simone Stelling, Weronika Baba (5), Mara Bößling, Lena Böhnke (3), Nicole Täufert, Jennifer Stumm (1), Sarina Schöttelndreier (1), Patycja Opara (2)

                                                                                                         Sarina

08.12.2018

1. Damen

Bilder und Videos zum Spiel SHG-Sport.de

1. Herren

MTV Auhagen  vs  SG Letter

37:21 (18:12)

Verdienter Heimsieg!

Die erste Hälfte gestaltete sich zäher als angenommen. Die Gäste blieben hartnäckig und verhinderten, dass wir uns frühzeitig absetzen konnten. Hierzu trugen wir jedoch zum größten Teil selbst bei: technische Fehler im Spielaufbau und stellenweise fehlende Absprache in der Abwehr.

In der 26.Spielminute gingen wir zum ersten Mal mit 4 Tore Vorsprung in Führung und bauten diese bis zur Pause auf 6 Tore aus.

Nach dem Wechsel erhöhten wir das Tempo - stellte eine stabile Abwehr und spielten variabel im Angriff. Die Folge: der Vorsprung wuchs über 10 auf 16 Tore bis zum Spielende an.

In der Breite eine überzeugende Mannschaftsleistung und folglich ein verdienter Sieg!

Hervorzuheben ist, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.     

Torschützen:

Jon 4, Tobi R. 6, Olli 2, Sören 8, Tobi B. 1, Thorben 4, Hendrik 1, Eric 7, Christian 3, Max 1

 

                                                                                                           Benno

Alte Herren

Am Samstag, dem 08. Dezember hatten wir unser letztes Heimspiel für dieses Jahr.Die Zeit vor dem Spiel hat nicht gerade zur Nervenberuhigung beigetragen. Da wir diesmal gleich auf 4 Spieler verzichten mussten, und somit nur einen Wechselspieler zur Verfügung hatten.

 

Aber wie das Leben so spielt- kurz vor dem Spiel ist es uns noch gelungen Klaus- Peter kurzfristig zu reaktivieren. Er hat uns geholfen, unterstützt und hat seine Aufgabe nach so langer Spielpause gut erledigt. Vielen Dank nochmal dafür!

Ansonsten zog sich die 1te Halbzeit so dahin, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen.

Einige unserer Spieler fanden sich aufgrund der engen Personaldecke auf ungewohnten Positionen wieder, aber alle haben gekämpft und ihr Bestes gegeben. Und so stand es zur Halbzeit immerhin 12:11 für uns.

Zu Beginn der 2ten Halbzeit stieß Holger dann zur Mannschaft und hat vorne wie hinten das Seine zum letztendlichen Erfolg beigetragen.

Benno hat in der 2ten Halbzeit aus dem Rückraum an den Kreis gewechselt, wo er ein richtig gutes Spiel gemacht hat. Außerdem konnte jetzt auch der Spielaufbau auf noch mehr Schultern verteilt werden, so dass Christian sich wieder mehr auf seine Hauptaufgabe, dass Tore werfen, konzentrieren konnte.

Aus einer nun sicheren Abwehr heraus (mit 2 guten Torwarten dahinter), in der Patrick und Marco als tolles Gespann funktionierten, haben wir dann Tor für Tor vorgelegt und konnten uns bis zum Ende des Spiels sicher auf 24:18 absetzen.

 

Es haben gespielt: Karl, Olaf, Holger(2), Marco(2), Benno(2), Christian(13), Uwe L(3), Patrick(1), Uwe F(1), Stephan und Klaus- Peter

                                                                                                           Beate

männliche C-Jugend

weibliche B-Jugend

02.12.2018

1. Herren

MTV Auhagen  vs  RSV Seelze

41:34 ( 19:13)

Wieder ein Spiel mit Höhen und Tiefen

 

Es dauerte bis zur 43.Minute bis wir uns endgültig zum Sieg absetzten. Immer wieder brachten wir den Gegner erneut ins Spiel, der unsere Geschenke annahm und die Zwischenstände freundlich gestalten konnte. Entweder ließ phasenweise die Konzentration in der Abwehr nach oder technische Fehler führten zu Ballverlusten.

Nichts desto trotz hatten wir noch genug gute Gelegenheiten das Ergebnis deutlicher zu gestalten, aber beste Chancen wurden reihenweise nicht genutzt. Auf Grund unseres Tempospiels und den überwiegend klaren Aktionen im Angriff war der Sieg vollends verdient und nicht gefährdet.

Fazit: mindestens 10 Gegentore zu viel zugelassen und mindestens 10 Tore zu wenig geworfen.

Mit mehr Abwehreinsatz kommen die Torhüter besser ins Spiel und das Spiel kann wesentlich deutlicher dominiert werden.

 

Torschützen:

Tobi r. 12, Olli 3, Sören 8, Tobi B. 3, Hendrik 1, Eric 2, Christian 8, Max 4

                                                                                              Benno

männliche D-Jugend

11 Spieler reisten heute nach Großenheidorn um dort gegen die JSG GIW Meerhandball anzutreten. Wir starteten gut und führten nach drei Minuten 0:2. Diesen Vorsprung bauten wir bis zur sechsten Minute weiter aus (1:4). Mit einer super Abwehrleistung hielten wir diesen bis zur fünfzehnten Minute (3:6). Doch nach 17 Minuten glich die JSG aus (6:6). Beim 8:8 ging´s in die Pause. Die Auhäger wollten dieses Match unbedingt für sich gewinnen, alle kämpften bis zum Umfallen.

Mit viel Tempo ging es in die zweite Hälfte. Kein Team konnte sich zunächst absetzen (10:10, 12:12) nach 25 Minuten. Dann spielten wir uns wieder einen Vorsprung heraus (12:14, 13:16) und bauten diesen bis zur 30. Minute weiter aus (14:18). In dieser Phase war Jamie am Kreis nicht zu halten. Jan gelang ein weiterer Treffer (14:19). Adrian und Marvin hielten die Gastgeber weiter auf Distanz (16:21). Timo erwischte einen super Tag im Tor. Doch dann hatte die JSG tatsächlich einen 8. aber deutlich älteren Spieler auf dem Platz. Drei Tore in Folge wurden trotz klaren Schrittfehlern gegeben. In der 37. Minute war GIW wieder bis auf ein Tor dran (20:21). Jamie traf sein 8. Tor (20:22). In den letzten zwei Minuten passierten unfassbare Dinge, angesteckt von der Hektik, schlossen die Jungs zu schnell ab und luden so zu Tempogegenstößen ein. Noch 30 Sekunden zu spielen, beim Stand von 22:22. Wir hatten den Ball. Statt ruhig und besonnen nach vorn zu spielen, um kurz vor Schluss vielleicht noch den Siegtreffer zu landen, verloren wir den Ball und trotz Schrittfehler gab der SR das Tor 15 Sekunden vor dem Ende (23:22). Ein Ausgleich gelang uns nicht. Schade, denn wir hätten die zwei Punkte sowas von verdient.


Ganz traurig für die Jungs, die wirklich alles gegeben haben. Aber den Kopf nicht hängen lassen. Das war eine ganz tolle Mannschaftsleistung. Vor allem die vielen verschiedenen Torschützen sind klasse.

 

Mit dabei waren: Mika, Luca (3), Ben (3), Adrian (4), Jan (1), Timo, Marvin (2), Jamie (8), Julian (1), Florian, Jonas

01.12.2018

1. Damen

männliche C-Jugend