Saison 2018/2019

16.12.2018

1. Herren

Alte Herren

weibliche B-Jugend

15.12.2018

männliche D-Jugend

1. Damen

09.12.2018

2. Damen

Zum Auftakt der Rückrunde haben wir am gestrigen Sonntag, gegen die HSG Nienburg III, unseren ersten Auswärtssieg eingefahren.

Unser Kampfgeist war von Beginn an deutlich erkennbar und so lagen wir schon ab der zweiten Minute vorne. In den letzten drei Minuten der ersten Halbzeit bangten wir für einen Moment um unsere Führung. Nach einer kurzen Auszeitansprache fand unsere Abwehr jedoch schnell zurück ins Spiel und wir bauten unsere Führung zum Halbzeitpfiff auf 08:11 aus.
Auch in der zweiten Halbzeit blieb die Abwehr konstant stark. Das Tempo konnten wir, anders als in den vergangen Spielen, gut halten. Der Wille zu siegen verließ uns keine Sekunde und so ließen wir unsere Gegner mit jedem Tor ein Stück weiter hinter uns. Schlussendlich gingen wir mit einem 13:21 als Sieger vom Feld.

In diesem Spiel wurde uns unsere Entwicklung besonders deutlich. Vergleicht man das Hinspiel im September, mit dem gestrigen Rückspiel, sieht man deutliche Veränderungen in unserer Spielweise und unserem Zusammenspiel. Wir sind stolz auf das, was wir seit der Neugründung im Juni erreicht haben! Jede Spielerin, egal ob Anfängerin oder „alter Hase“, hat während der vergangen Spiele unglaubliche Fortschritte gemacht!

Mit dabei waren: Antje Römke, Sabrina Brödel, Ramona Pruschinski, Rieke Täufert (5), Hannah Brandes (4), Simone Stelling, Weronika Baba (5), Mara Bößling, Lena Böhnke (3), Nicole Täufert, Jennifer Stumm (1), Sarina Schöttelndreier (1), Patycja Opara (2)

                                                                                                         Sarina

08.12.2018

1. Damen

Bilder und Videos zum Spiel SHG-Sport.de

1. Herren

MTV Auhagen  vs  SG Letter

37:21 (18:12)

Verdienter Heimsieg!

Die erste Hälfte gestaltete sich zäher als angenommen. Die Gäste blieben hartnäckig und verhinderten, dass wir uns frühzeitig absetzen konnten. Hierzu trugen wir jedoch zum größten Teil selbst bei: technische Fehler im Spielaufbau und stellenweise fehlende Absprache in der Abwehr.

In der 26.Spielminute gingen wir zum ersten Mal mit 4 Tore Vorsprung in Führung und bauten diese bis zur Pause auf 6 Tore aus.

Nach dem Wechsel erhöhten wir das Tempo - stellte eine stabile Abwehr und spielten variabel im Angriff. Die Folge: der Vorsprung wuchs über 10 auf 16 Tore bis zum Spielende an.

In der Breite eine überzeugende Mannschaftsleistung und folglich ein verdienter Sieg!

Hervorzuheben ist, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.     

Torschützen:

Jon 4, Tobi R. 6, Olli 2, Sören 8, Tobi B. 1, Thorben 4, Hendrik 1, Eric 7, Christian 3, Max 1

 

                                                                                                           Benno

Alte Herren

Am Samstag, dem 08. Dezember hatten wir unser letztes Heimspiel für dieses Jahr.Die Zeit vor dem Spiel hat nicht gerade zur Nervenberuhigung beigetragen. Da wir diesmal gleich auf 4 Spieler verzichten mussten, und somit nur einen Wechselspieler zur Verfügung hatten.

 

Aber wie das Leben so spielt- kurz vor dem Spiel ist es uns noch gelungen Klaus- Peter kurzfristig zu reaktivieren. Er hat uns geholfen, unterstützt und hat seine Aufgabe nach so langer Spielpause gut erledigt. Vielen Dank nochmal dafür!

Ansonsten zog sich die 1te Halbzeit so dahin, keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen.

Einige unserer Spieler fanden sich aufgrund der engen Personaldecke auf ungewohnten Positionen wieder, aber alle haben gekämpft und ihr Bestes gegeben. Und so stand es zur Halbzeit immerhin 12:11 für uns.

Zu Beginn der 2ten Halbzeit stieß Holger dann zur Mannschaft und hat vorne wie hinten das Seine zum letztendlichen Erfolg beigetragen.

Benno hat in der 2ten Halbzeit aus dem Rückraum an den Kreis gewechselt, wo er ein richtig gutes Spiel gemacht hat. Außerdem konnte jetzt auch der Spielaufbau auf noch mehr Schultern verteilt werden, so dass Christian sich wieder mehr auf seine Hauptaufgabe, dass Tore werfen, konzentrieren konnte.

Aus einer nun sicheren Abwehr heraus (mit 2 guten Torwarten dahinter), in der Patrick und Marco als tolles Gespann funktionierten, haben wir dann Tor für Tor vorgelegt und konnten uns bis zum Ende des Spiels sicher auf 24:18 absetzen.

 

Es haben gespielt: Karl, Olaf, Holger(2), Marco(2), Benno(2), Christian(13), Uwe L(3), Patrick(1), Uwe F(1), Stephan und Klaus- Peter

                                                                                                           Beate

männliche C-Jugend

weibliche B-Jugend

02.12.2018

1. Herren

MTV Auhagen  vs  RSV Seelze

41:34 ( 19:13)

Wieder ein Spiel mit Höhen und Tiefen

 

Es dauerte bis zur 43.Minute bis wir uns endgültig zum Sieg absetzten. Immer wieder brachten wir den Gegner erneut ins Spiel, der unsere Geschenke annahm und die Zwischenstände freundlich gestalten konnte. Entweder ließ phasenweise die Konzentration in der Abwehr nach oder technische Fehler führten zu Ballverlusten.

Nichts desto trotz hatten wir noch genug gute Gelegenheiten das Ergebnis deutlicher zu gestalten, aber beste Chancen wurden reihenweise nicht genutzt. Auf Grund unseres Tempospiels und den überwiegend klaren Aktionen im Angriff war der Sieg vollends verdient und nicht gefährdet.

Fazit: mindestens 10 Gegentore zu viel zugelassen und mindestens 10 Tore zu wenig geworfen.

Mit mehr Abwehreinsatz kommen die Torhüter besser ins Spiel und das Spiel kann wesentlich deutlicher dominiert werden.

 

Torschützen:

Tobi r. 12, Olli 3, Sören 8, Tobi B. 3, Hendrik 1, Eric 2, Christian 8, Max 4

                                                                                              Benno

männliche D-Jugend

11 Spieler reisten heute nach Großenheidorn um dort gegen die JSG GIW Meerhandball anzutreten. Wir starteten gut und führten nach drei Minuten 0:2. Diesen Vorsprung bauten wir bis zur sechsten Minute weiter aus (1:4). Mit einer super Abwehrleistung hielten wir diesen bis zur fünfzehnten Minute (3:6). Doch nach 17 Minuten glich die JSG aus (6:6). Beim 8:8 ging´s in die Pause. Die Auhäger wollten dieses Match unbedingt für sich gewinnen, alle kämpften bis zum Umfallen.

Mit viel Tempo ging es in die zweite Hälfte. Kein Team konnte sich zunächst absetzen (10:10, 12:12) nach 25 Minuten. Dann spielten wir uns wieder einen Vorsprung heraus (12:14, 13:16) und bauten diesen bis zur 30. Minute weiter aus (14:18). In dieser Phase war Jamie am Kreis nicht zu halten. Jan gelang ein weiterer Treffer (14:19). Adrian und Marvin hielten die Gastgeber weiter auf Distanz (16:21). Timo erwischte einen super Tag im Tor. Doch dann hatte die JSG tatsächlich einen 8. aber deutlich älteren Spieler auf dem Platz. Drei Tore in Folge wurden trotz klaren Schrittfehlern gegeben. In der 37. Minute war GIW wieder bis auf ein Tor dran (20:21). Jamie traf sein 8. Tor (20:22). In den letzten zwei Minuten passierten unfassbare Dinge, angesteckt von der Hektik, schlossen die Jungs zu schnell ab und luden so zu Tempogegenstößen ein. Noch 30 Sekunden zu spielen, beim Stand von 22:22. Wir hatten den Ball. Statt ruhig und besonnen nach vorn zu spielen, um kurz vor Schluss vielleicht noch den Siegtreffer zu landen, verloren wir den Ball und trotz Schrittfehler gab der SR das Tor 15 Sekunden vor dem Ende (23:22). Ein Ausgleich gelang uns nicht. Schade, denn wir hätten die zwei Punkte sowas von verdient.


Ganz traurig für die Jungs, die wirklich alles gegeben haben. Aber den Kopf nicht hängen lassen. Das war eine ganz tolle Mannschaftsleistung. Vor allem die vielen verschiedenen Torschützen sind klasse.

 

Mit dabei waren: Mika, Luca (3), Ben (3), Adrian (4), Jan (1), Timo, Marvin (2), Jamie (8), Julian (1), Florian, Jonas

01.12.2018

1. Damen

männliche C-Jugend

männliche E-Jugend

Heute reisten wir mit 7 Spielern, also vollzählig, nach Nienburg, gegen die wir auch das erste Spiel bestreiten mussten. Ob es nun an der frühen Uhrzeit oder an der etwas längeren Fahrt lag…man weiß es nicht…aber man hatte das Gefühl, dass die Jungs das Handballspielen verlernt hatten. Frei vor dem Tor landeten die Bälle 1 bis 2 Meter drüber oder daneben. Viele technische Fehler spickten das Spiel. Fangen und Passen offensichtlich Fremdwörter. Einzig unsere Torwarte brachten eine gute Leistung und verhinderten Schlimmeres. So dass wir gegen einen doch eigentlich schwachen Gegner tatsächlich am Ende (aber mit ganz viel Glück) ein Unentschieden (9:9) schafften. Die Jungs fassten es nach dem Spiel in einem Satz zusammen: „Man waren wir Sch… heute“.

 

Es folgte im zweiten Spiel Eintracht Hiddestorf. Wir fanden  zu alter Stärke zurück und alle strengten sich an. Großer Jubel beim Team und den Eltern…Levon hat ein Tor geworfen… Am Ende gewannen wir 13:5. Prima Jungs.

 

Auch im letzten Spiel gab das Team noch mal Gas. Gegen die 2. Mannschaft des HSV Nordstars lagen wir rasch vorn. Das Zusammenspiel klappte gut. Schöne Kombinationen wurden gespielt und am Ende stand ein verdienter Sieg (14:3).

 

Mit dabei waren: Ben, Levon, Riccardo, Moritz, Julian, Henning, Islam

 

Bisher hat die E-Jugend in dieser Saison noch kein Spiel verloren und das ist mit dieser dünnen Personaldecke (ein Turnier spielten wir in Unterzahl) wirklich beachtlich. Auch weil zwei Spieler noch der jüngere Jahrgang und noch nicht so lange dabei sind. Weiter so.